Korg Minilogue XD Patches für Techno, Ambient und Electronica

Techno, Ambient und Electronica Patches für Korg Minilogue XD

Mit der Patchbank „Permutations“ stellt Limbic Bits 71 komplett neu programmierte Patches für Korg Minilogue XD und die Rackversion XD Module vor. Klanglich liegt der Fokus klar auf elektronischer Musik wie Ambient, Dub & Melodic Techno, IDM sowie Electronica.

In dem Soundpack finden sich sphärische Pads, typische Dub Chords im Stil von Rhythm & Sound, Basic Channel etc., komplexe Lead Sounds und kräftige Bässe. Durch Kombination von analoger Synthese und dem dritten digitalen Oszillator entsteht eine breite Palette an Klangfarben. Zur direkten Inspiration gibt es bei einem Großteil der Patches gleich passende Melodien und Motion-Sequencer-Linien.

Patches für Korg Minilogue XD – Permutations

  • Pads: 30
  • Leads: 19
  • Bass: 6
  • Arp: 16
  • Plus 60 Melodien und Motion-Sequenzen

Hier gibt es das Sound Pack zu kaufen –> https://limbicbits.onfastspring.com/korg-minilogue-xd-permutations-patches-for-ambient-techno-and-electronica

Korg Minilogue XD – Kurztest

Der Minilogue XD von Korg ist sicherlich einer der spannendsten polyphonen Synths im unteren Preissegment. Mit seiner einladenden Bedienoberfläche ist er gut für Einsteiger geeignet. Aber auch professionellen Usern bietet der Minilogue XD immer noch ausreichend Sounddesign-Potential, um auf Dauer nicht langweilig zu werden.

Klanglich liegen ihm eher obertonreiche HiFi-Sounds und Hybridklänge als ungeschliffene Analogsounds mit Retroschmutz. Hierfür würde ich eher zum Vorgängermodell Minilogue greifen, da dieser nicht zuletzt aufgrund des Analogdelays und des roheren Filters hier mehr Charakter zeigt. Gewünscht hätte ich mir noch einen weiteren LFO, sowie ein Multimodefilter, allerdings lassen sich beide Punkte umgehen.

LFOs lassen sich simulieren, indem man den Motion-Sequencer entsprechend live programmiert. Schön wäre es gewesen, wenn man den einzelnen Sequenzen auch unterschiedliche Längen zuweisen könnten. Auf diese Weise könnte man leichter aus den starren Mustern ausbrechen.

Eigene Effekte und Oszillatoren bauen – mit dem Software Development Kit (SDK)

Besonders gelungen finde ich die Möglichkeit, mit dem kostenlosen SDK von Korg eigene Oszillator- und Effektalgorithmen für die Logue-Serie entwickeln zu können. Wer wie ich nur wenig Ahnung von Programmiersprache hat, profitiert dennoch von dieser Option. Denn mittlerweile finden sich etliche kostenlose Erweiterungen für den Minilogue XD, mit dem der Synth auch in Zukunft spannend bleibt.

Weitere Links

Permutations Patch für Korg Minilogue XD Bank online kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.