Behringer Deepmind Patches für Techno, Ambient und Electronica

Behringer Deepmind Patches für Ambient, Techno, Electronica

Behringer hat mit Deepmind 12, 12 R und 6 flexible Analogsynthesizer im Programm, die klanglich auf den legendären Roland Juno 106 zurückgeht. Initiiert wurde das Projekt nach einer User-Befragung auf Amazona.de, aus der zunächst der Freeware-Synthesizer Tyrell N6 hervorging. Von Limbic Bits gibt es ein Sound Pack für Deepmind, das sich für Ambient, Dub & Melodic Techno und Electronica eignet. Im folgenden Video werden einige Behringer Deepmind Patches aus dem Genotype-Pack vorstellt.

Genotype ist Limbic Bits erste Preset-Sammlung für Behringers Deepmind-Serie. Enthalten sind insgesamt 58 Patches für elektronische Musik. Mit über 22 Pads, Apps und Lead-Sounds richtet sich das Sound Pack in erster Linie an Produzenten von Ambient, Techno, IDM und Electronica. Oder mit anderen Worten: Das Soundset spielt seine Stärken vor allem bei atmosphärischen und komplexen Sounds aus.

Die meisten Patches machen starken Gebrauch von den umfangreichen Möglichkeiten der Soundengine. Dadurch entstehen tragende Klanglandschaften, die sich live oder im Studio ausdrucksstark über Modwheel, Aftertouch und Velocity spielen lassen: Pad-Sounds, die an Granularsynthese erinnern, dubbige Chords und gläserne Arpeggios. Wie es sich für ein Ambient-Soundpack gehört, finden sich auch einige VHS-Strings in der Bank, die das melancholische Feeling einer verblichenen Videoaufnahme einfangen.

Auch wenn viele der Patches intensiv die interne Effekteinheit eingebunden haben, wurde darauf geachtet, dass sie ebenso gut im Effekt-Bypass-Modus funktionieren. Zur Erstellung eigener Sounds bringt das Pack gleich zwei Effektpresets mit: Dub Delay und Shimmer Reverb.

Behringer Deepmind Patches „Genotype“

  • Pads: 22
  • Leads: 13
  • Arps: 15
  • Modular: 4
  • Bass: 4
  • Effect Defaults: 2

Die Genotype Patch Bank kann man hier für 15 € (inkl. MwSt.) kaufen:
https://limbicbits.onfastspring.com

Übertragung der Sounds

Da die Deepmind-Serie auf der gleichen Sound-Engine basiert, ist die Patch Bank mit allen drei Varianten Deepmind 12, 12r und Deepmind 6 kompatibel. Die Installation erfolgt entweder per SysEx-Dump oder über den speziellen Editor von Behringer. Leider haben die Software-Programmierer von Behringer die Einschränkung eingebaut, dass man nicht frei wählen kann, wo man seine Sounds ablegen möchte. Daher überschreibt die Bank per Default die Bank „H“ im Deepmind. Bevor man das Sound Pack also überträgt, sollte unbedingt ein Backup der bestehenden Sounds erstellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.